Am Anfang war die Kolumne

«Was an der Badenfahrt fehlt, sind die stillen Plätzchen an denen man die pulsierende Stadt in Ruhe und mit einer guten Flasche Wein geniessen kann», dachte sich Daniel Cortellini 2015 und äusserte sich zu diesem Thema in seiner AZ-Kolumne mit dem Titel «Silentium@Baden-in-Fahrt.ch». Der Badener Weinhändler Schweizer Weine erhielt daraufhin hunderte postive Rückmeldungen. Diese haben ihn ermutigt, seine Vision in die Tat umzusetzen. So entstand das Projekt «Stille Bänkli» für die Badenfahrt 2017. Bereits mehrere Standorte sind dafür in Planung.


Von der Idee zum Gemeinschaftswerk

Zusammen mit diversen Partnern hat Daniel Cortellini nun das Projekt verfeinert. Von der Konzeption über die Herstellung der Bänkli sowie deren Lancierung und Kommunikation wird es mit Lernenden aus lokalen Unternehmungen realisiert. Die Arbeiten sind im vollen Gang.


Stille Beizen

Lokale und Vereine schliessen sich uns an und gründen die stillen Beizen.

Infos zu den «Stille Beizen» finden sie hier: